Durchführung kostenloser Corona-Schnelltest

1. Dezember 2020

0,00 

Bitte beachten Sie auch, dass sich unsere Apotheke in 29633 Munster (nicht Münster) befindet.

Wir bieten in bzw. vor der Sonnen-Apotheke in Munster die kostenlose Durchführung eines Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus SARS-CoV-2 an (“Corona-Schnelltest”).

Die zur Verfügung stehenden Zeiten sind

vormittags nachmittags
Montag 8.30 – 10.30 16.00 – 18.00
Dienstag 8.30 – 10.30 14.00 – 18.00
Mittwoch 8.30 – 10.30 14.00 – 18.00
Donnerstag 8.30 – 12.30 14.00 – 18.00
Freitag 8.30 – 12.30 14.00 – 18.00
Samstag 8.30 – 12.30

Die Durchführung des Schnelltests findet vor der Apotheke in einem beheizten und beleuchteten Zelt mit guter Durchlüftungsmöglichkeit statt.

Wir verwenden den sehr zuverlässigen, geprüften und zugelassenen Schnelltest der Firma Roche. Das Ergebnis teilen wir nach Testung innerhalb von 60 Minuten per E-Mail mit.

Kosten pro Test: 0 €
Vorraussetzung: Wohnsitz in Deutschland, daher bitte Personalausweis mitbringen!

Bitte nutzen Sie das verlinkte Online-Buchungsverfahren um einen Test zu einem bestimmten Zeitpunkt zu buchen.

Bitte beachten Sie auch die folgenden ergänzenden Hinweise:

Der Antigen-Schnelltest auf das Sars-Cov-2 Virus ist kein Test, ob eine Infektion vorliegt, sondern vor allem ein Test, ob jemand gerade ansteckend ist. Das bedeutet:

  • Auch wenn der Test negativ ist, kann die getestete Person gerade trotzdem infiziert sein.
  • Wenn die Infektion erst vor kurzer Zeit geschehen ist, reicht die Virusmenge im Nasen-Rachen-Raum ggf. nicht für einen positiven Test aus – 24h später könnte ein wiederholter Test dann aber positiv sein: Der Test ist nur eine Momentaufnahme.
  • Der Test ist eine Momentaufnahme – eine „Freitestung“ ist daher generell mir einem Risiko verbunden.

Der Antigen-Schnelltest ist insgesamt nicht so empfindlich wie ein PCR-Test. Aber: Wenn der Antigen-Schnelltest positiv ist, ist die betreffende Person sehr wahrscheinlich ansteckend. Da es auch in seltenen Fällen falsch positive Ergebnisse gibt, muss ein positiver Antigen-Schnelltest grundsätzlich immer von einem PCR-Test bestätigt werden. Positive Testergebnisse müssen verpflichtend an das zuständige Gesundheitsamt gemeldet werden.

Der Abstrich für den Antigen-Schnelltest wird in der Regel durch die Nase, ggf. auch durch den Mund, an der hinteren Rachenwand vorgenommen. Dabei kann es zu lokalen Reizungen und Irritationen kommen mit der Folge von Niesen, Jucken, Kitzeln, Tränenfluss, Würgereiz, Übelkeitsempfinden u.ä. In Ausnahmefällen kann es zu kleineren Blutungen, z.B. in der Nase, kommen.

Kategorie: Schlagwörter: ,