Warum sich jeder testen (lassen) sollte

10. März 2021
Warum sich jeder testen (lassen) sollte

Durchführung kostenloster Schnelltests für alle

Von Dr. Alexander Zörner – Ab sofort können sich in der Sonnen-Apotheke in Munster jeden Tag bis zu 60 Personen mittels eines professionell durchgeführten Corona-Schnelltests kostenlos testen lassen (sog. „Bürgertest“). Mit einer theoretischen Kapazität von 300 Tests pro Woche betreiben wir also so etwas wie ein kleines Testzentrum. Dafür planen wir zurzeit 20 Stunden pro Woche ein, immerhin eine halbe Personalstelle – und das umfasst noch nicht einmal die administrativen Aufgaben drumherum. Dabei habe ich noch vor wenigen Tagen öffentlich bekundet, dass Testzentren keine Lösung für die Pandemie sind und sein werden.

Der scheinbare Widerspruch ist tatsächlich keiner:

Erstens kann ein Testzentrum eine Bescheinigung über die professionelle Durchführung und das Testergebnis ausstellen. Diese Bescheinigungen wird an vielen Stellen benötigt, wo sogenannte „Türöffnertests“ verlangt werden.

Zweitens ist die Versorgung mit kostenfreien bzw. sehr kostengünstigen Schnelltests, die als Selbsttests angewendet werden können, derzeit (10.03.2021) leider sehr unzuverlässig.  Solche Schnelltests, die in jedem Haushalt verfügbar sein sollten um eine regelmäßige Testung zu ermöglichen, sind die Basis eines effektiven Screenings. Etwa 50% der Menschen, die außerhalb des eigenen Haushalts Kontakte haben, müssten mitmachten, damit es einen ähnlichen Effekt gibt wie ein harter Lockdown (Der R-Wert sinkt deutlich unter 1). Leider gibt es im Moment für diesen Ansatz weder ausreichend Schnelltests noch eine klare Teststrategie der Bundesregierung. Immerhin ist die Möglichkeit des „Bürgertests“ (Anspruch auf 1x wöchentlich Schnelltestdurchführung) ein Schritt in die richtige Richtung. In der Sonnen-Apotheke helfen wir gerne mit, das zu ermöglichen.

Erfolg nur durch regelmäßige Selbsttestung

Dennoch: Wenn nur die Hälfte aller Bürgerinnen und Bürger Munsters sich alle 1 x pro Woche testen lassen wollten, bräuchten wir Kapazitäten in der Größenordnung von 7500 Schnelltests pro Woche. Die effizientesten Testzentren schaffen einen Test alle 2 Minuten – es bräuchte also einen Personaleinsatz von mindestens 250 Stunden für Munster. Da müssten noch auf diversen Supermarkt- oder Drogerieparkplätzen Testzelte aufgestellt werden.

Einfacher und schneller wäre es natürlich, einen Schnelltest zu Hause durchzuführen. Es bleibt beim simplen Prinzip: Wenn alle einen Schnelltest machen bevor das Haus verlassen wird, ist das Coronavirus bald Geschichte! Dafür müssten jedoch die Tests erstens verfügbar und zweitens bezahlbar sein. Beides ist momentan noch nicht der Fall, so dass ein Testzentrum eine Alternative darstellt.

Wie auch immer – wir wollen unseren Beitrag leisten und ermutigen daher alle, unser Testangebot anzunehmen!

Buchung eines kostenlosen Schnelltests